McCANN NEWS

IRONMAN 2017: ASICS und McCANN Worldgroup benennen Hawaii um

Düsseldorf, 13.10.2017

Die japanische Sportartikelmarke ASICS und McCannWorldgroup entwickeln eine taktische Kampagne und feiern den Ausnahmesportler Jan Frodeno. In Tageszeitungen und Social Media wird die Kampagne deutschlandweit zu sehen sein.

Der deutsche Triathlet Jan Frodeno steht beim diesjährigen IRONMAN auf Hawaii, der dieses Wochenende stattfindet, vor einer ganz besonderen Herausforderung: Er hat die Chance, das härteste Rennen der Welt zum dritten Mal in Folge zu gewinnen! Aus diesem aktuellen Anlass entwickelte sein Sponsor und langjähriger Partner, die japanische Sportartikelmarke ASICS und McCann Worldgroup eine Print-Idee, die in den nächsten Tagen in ausgewählten Tageszeitungen in ganz Deutschland laufen wird.

Darin wird der Austragungsort des IRONMAN 2017 auf Hawaii in Anspielung auf das mögliche Triple von Jan Frodeno kurzerhand in HAWAIII umbenannt. Auf digitalen Kanälen kommt ein animiertes GIF zum Einsatz, das die 226 Kilometer lange Rennstrecke (3,8km Schwimmen, 180km Radfahren, 42,2km Marathon) in einen ASICS Laufschuh verwandelt – frei nach dem Malen-nach-Zahlen-Prinzip.

Entwickelt und produziert wurde dieses Projekt von den Agenturen der McCANN Worldgroup: McCANN und MRM//McCANN in Düsseldorf. Auftraggeber ist das deutsche Headquarter von ASCIS im benachbarten Neuss.

„Wir von ASICS sind seit 2002 eng mit Jan Frodeno verbunden. Wir sind mit ihm durch alle Höhen und Tiefen seiner außergewöhnlichen Karriere gegangen. Umso stolzer sind wir, dass Jan jetzt das Triple beim IRONMAN schaffen kann – und wir ihm mit dieser Kampagne auf allen möglichen Kanälen die Daumen drücken,“ sagt Till Laszlop, Marketingleiter Central Europe ASICS.

„Tolle Produkte, japanische Grundhaltung und ein beeindruckender Track Record. ASICS ist für Liebhaber von erinnerungswürdiger Kommunikation eines der aufregendsten Unternehmen, die es überhaupt gibt. Daher hat uns die Einladung zu unserem ersten gemeinsamen Projekt in Deutschland extrem gefreut,“ sagt Sebastian Hardieck, CCO, McCANN Worldgroup Germany.