McCANN NEWS

McCann und Stiftung Artenschutz nutzen Fehlermeldung für YouTube-Kampagne

Düsseldorf, 23.04.2013

McCann und die Stiftung Artenschutz machen sich ein Phänomen zunutze, das jeder kennt. Häufig sucht man bei YouTube nach einem bestimmten Video und sobald man es anklickt bekommt man nur die Fehlermeldung: „This content is not available.“

Um auch bei einer jüngeren Zielgruppe das weltweite Aussterben von bis zu 25 Spezies am Tag in den Köpfen zu verankern, hat McCann für die Stiftung Artenschutz eine YouTube-Kampagne entwickelt, die diese Fehlersuche clever instrumentalisiert. Das Prinzip dabei ist denkbar einfach: Vorschaubilder, die sich thematisch an bekannte YouTube-Phänomene wie den Harlem-Shake anlehnen, versprechen witzige Tiervideos wie etwa Papageien, die den populären Shake tanzen. Nach einem Klick, bekommen die User dann aber nur eine zurückhaltend animierte YouTube-Fehlermeldung zu lesen: „This Species is no longer available …“

So wird die Botschaft einfach und prägnant im Netz platziert, wo man sich normalerweise über Verfügbarkeit wenig Gedanken macht und adressiert Digital Natives, die kaum Berührungspunkte zu Non-Profit-Organisationen haben.

Für die Stiftung Artenschutz, eine Gemeinschafts-Initiative von inzwischen 45 angesehenen Zoologischen Gärten, Tierparks und Naturschutzorganisationen, ist die Kampagne ein gelungener Launch des eigenen YouTube-Kanals. Erst seit kurzem ist die Stiftung bei Facebook präsent.

„Nach TERRE DE FEMMES ist die Stiftung Artenschutz ein weiteres Beispiel dafür, dass es uns bei McCann ein Anliegen ist, auch Hilfsorganisationen mit innovativen Ideen tatkräftig zu unterstützen,“ kommentiert Bill Biancoli, Chief Creative Officer bei McCann Worldgroup Germany.