McCANN NEWS

Stark in der Region – Der Helaba-Konzern und McCann schicken der Frankfurter Eintracht ganz besondere Unterstützung

Düsseldorf/Frankfurt, 11.09.2015

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), Premium-Partner von Eintracht Frankfurt, überrascht den Bundesliga-Verein in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Kampagne von McCann. Vor und bei jedem Heimspiel der Eintracht unterstützen Frankfurter Bürger im Laufe der Saison ihre Eintracht mit Pappschild-Motiven. Auf charmante Art und Weise gehen die Motive auf den aktuellen Heimspielgegner der Eintracht ein – und geben ihm eine humorvolle Botschaft mit auf den Weg.

Die von McCann entwickelte Kampagne hebt die emotionale Identifikation der Frankfurter zu ihrem Verein hervor und positioniert die Helaba als starken Partner der Menschen in der Region. Von den aus der Kampagne gewonnenen Synergieeffekten sollen die Marke Helaba und Eintracht Frankfurt gleichermaßen profitieren.

Alle Frankfurt-Fans wurden zufällig ausgewählt, auf der Straße angesprochen und in ihrem Arbeitsumfeld oder vor bekannten Frankfurter Wahrzeichen wie der Zeil, dem Römer, der Fressgass oder dem Eisernen Steg fotografiert. Alle Shootingdarsteller kommen aus unterschiedlichen Berufen und gesellschaftlichen Schichten – sie alle vereint die Liebe zur Eintracht.

Die Motive sind vor den Heimspieltagen in der Regionalausgabe der BILD-Zeitung, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Frankfurter Rundschau und der Frankfurter Neuen Presse zu sehen sowie in weiteren Regionalzeitungen und im Stadionmagazin. Insgesamt werden von McCann im Laufe der Saison 20 Motive entwickelt. Den Auftakt zur Saison machte das Motiv drei junger Eintracht-Fans mit der Botschaft: „Guter Veh sei Dank: 34 Wünsche frei“. Vor dem kommenden Heimspiel am 12. September gegen den 1. FC Köln steht eine humorvolle Aufforderung an die Gäste: „Was ist, Köln? Kein Böckchen?“

„Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder über diese besonders kreative Idee, die wir zusammen mit McCann umsetzen. Schon die ersten drei Motive fanden großen Zuspruch in der Frankfurter Fan-Szene,“ so Volker Harr, Leiter Konzernmarketing der Helaba.

„Mit der Kampagne zeigen wir, dass die Helaba nah an den Menschen ist und ihre gesellschaftliche Verantwortung an einem ihrer Hauptsitze, in Frankfurt, besonders leidenschaftlich wahrnimmt. Die Spontanität, die Authentizität und der Witz spiegeln sich besonders in den kreativen Botschaften der Motive wider und zeigen das große Vertrauen der Menschen in die Stadt, den Verein und die Helaba,“ sagt Alexander ten Hompel, Management Supervisor bei McCann am Standort Düsseldorf.

McCann hatte sich im Sommer während eines Pitches gegen zwei weitere Agenturen durchgesetzt und konnte die Eintracht-Kampagne des Helaba-Konzerns für sich gewinnen. Seit über 20 Jahren arbeitet McCann kontinuierlich mit der Helaba zusammen und gestaltet im Bereich der strategischen Markensteuerung alle Above-the-Line-Aktivitäten, wie beispielsweise Print, Außenwerbung und Verkehrsmittelwerbung.