Freiraum – Eierkarton fordert ein Umdenken

AKTUELLES
Frankfurt
,
 
23/1/2020

Mehr Freiraum für Eier, mehr Freiraum für Hühner, mehr Freiraum für Diskussionen – dazu regt ein neuer, überraschender Eierkarton der Ökologischen Tierzucht gGmbH (ÖTZ) zur gerade gestarteten Internationalen Grünen Woche an. Das Design der Box bietet symbolisch Platz für nur fünf statt zehn Eier und stellt damit die Haltungs- und die Zuchtbedingungen der konventionellen Geflügelhaltung in Frage. Die Ökologische Tierzucht launcht die Kampagne, um eine neue Idee einer Tierhaltung und -zucht über dem Bio-Standard zu etablieren. Das Motto: „Weniger bringt mehr“ – nämlich mehr Tierwohl und Bio von Anfang an.

Die gesetzlich geregelte Bio-Haltung von Hühnern zur Eierproduktion beschränkt sich auf die Haltungsbedingungen – wie genügend Auslauf und den verfügbaren Platz für die Tiere. Der Zucht wird dabei in der Regel keine Beachtung geschenkt. Doch das geht auch anders! Die Ökologische Tierzucht gGmbH denkt „bio“ in der Geflügelhaltung weiter als bisher und fordert bereits bei der Zucht der Hühner den konventionellen Industriestandard heraus. Ziel der Initiative ist es, das Ökohuhn von morgen zu züchten.

Genau darauf will die neue Kampagne „Weniger bringt mehr“ aufmerksam machen. In ihrem Zentrum stehen Eierkartons, die zwar nur fünf statt zehn Eier enthalten, dafür aber von Tieren, denen Raum für ein würdevolles Leben geschenkt wird. Denn bei der Ökologischen Tierzucht gGmbH haben die Tiere mehr Platz. Die eierlegenden Hennen sind anders als im industriellen Standard nicht hochgezüchtet und bekommen kein Kraftfutter. Männliche Küken werden mit aufgezogen, statt aus wirtschaftlichen Gründen getötet zu werden.

Der Eierkarton bricht mit den klassischen Sehgewohnheiten und liefert darüber hinaus ehrliche Informationen zur industriellen Eierproduktion. „Mit dem Freiraum-Projekt bringt die Ökologische Tierzucht ein hochkomplexes Thema einfach und ungesehen auf den Punkt. Die Packung provoziert und fordert ein Umdenken – weg von der Praxis, an die wir uns alle gewöhnt haben. Das ist die kommunikative Kraft dieses unkonventionellen Eierkartons!“ sagt Sebastian Hardieck, CCO, McCANN Worldgroup.

„Gerade die Geflügelhaltung fordert einen Paradigmenwechsel hin zu mehr Platz für Tierwohl und einer qualitativ hochwertigen Zucht - von Beginn an und im gesamten Prozess. Unsere Kampagne führt allen vor Augen: wir müssen Platz schaffen für ein würdevolles Leben aller Tiere“, sagt Inga Günther, Geschäftsführerin Ökologische Tierzucht gGmbH.

Die Eierkartons werden im Rahmen der Internationalen Grünen Woche, die vom 17.-26. Januar 2020 in Berlin stattfindet, an ausgewählte Persönlichkeiten aus Politik, Unterhaltung, Medien und Landwirtschaft verteilt, darunter auch die Ministerin für Landwirtschaft und prominente Influencer aus den Bereichen Ernährung und Tierwohl. Auf der Webseite www.weniger-bringt-mehr.de gibt es umfassende Informationen zur Initiative und der ökologischen Tierzucht. Die Kampagne ist eine Zusammenarbeit der Ökologischen Tierzucht gGmbH, Weber Shandwick und basiert auf einer Idee der McCANN Worldgroup.

Über die ÖTZ
Die Ökologische Tierzucht gGmbH ist der im März 2015 gegründete gemeinnützige Träger für eine eigenständige, ökologische Tierzucht. Inga Günther fungiert als Geschäftsführerin.

Ziel des Projektes ist es, eigene, authentische Strukturen für eine ökologische Tierzucht zu schaffen. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Implementierung eigener Zuchtstrukturen im Bereich des ökologischen Geflügels. Sie werden umso durchschlagender und erfolgreicher sein, je mehr Bäuerinnen und Bauern sich an der Züchtungsarbeit für das Öko-Huhn von morgen schon heute beteiligen. ÖTZ und die Bruderhahn-Initiative, arbeiten Hand in Hand für die Aufzucht der männlichen Küken.

KUNDE

Ökologische Tierzucht gGmbH, Frau Inga Günther

VERANTWORTLICH AUF KUNDENSEITE:

Marketingleiter: Katja Aßmann

Projektleiter: Josefa Goligowski

VERANTWORTLICH AUF AGENTURSEITE:

Agentur: McCANN Worldgroup

CCO: Sebastian Hardieck

Group Creative Director: Achim Metzdorf

Senior Copywriter: Christian Metz

Senior Art Director: Nina Jänicke, Jawad Saleem, Katharina Wersdörfer

Project Manager: Anne Tscharke

VERANTWORTLICH FÜR PR

Agentur: Weber Shandwick

Director: Thorsten Düss

Chief Creative Officer Europe: Jan Dirk Kemming

Senior Manager, Influencer: Annalena Schmitz

Pressekontakt
Jérôme Cholet
PR & Communications Director
Großer Hasenpfad 44
60598 Frankfurt, Germany
+49 69 60507 347
pr@mccannworldgroup.de